Modern. Kunstvoll. Zentral.
Hotel Felix Zürich

Wo Kunst auf Design trifft und sich fröhliches Ambiente mit ungezwungener Atmosphäre vereint: Wir begrüssen Sie in unserem Hotel Felix im Herzen Zürichs und freuen uns, dass Sie da sind!

Modern, weil das Hotel komplett renoviert wurde und nun im dezenten und hellen Design erstrahlt. Kunstvoll, weil unsere Kunst jedem Gast eine Oase des Wohlfühlens bieten soll. Zentral, weil in Blickweite der Zürcher Hauptbahnhof steht, man von der Terrasse alle Zürcher Sehenswürdigkeiten erspähen kann.

 

Ob für einen Städtetrip oder eine Businessreise, in unserem stilvollen Haus sind Sie während Ihrer Zeit in Zürich bestens aufgehoben!

Lage

Die zentrale Lage unseres Hotels im Quartier Niederdorf – bekannt für seine pittoresken Strassen und Plätzen – eröffnet jedem Gast die Möglichkeit, seine Freizeit individuell und flexibel zu gestalten. Geniessen Sie eine morgendliche Joggingrunde an der Limmat, unternehmen eine Schifffahrt auf dem Zürichsee, besuchen das Grossmünster oder kehren abends in eine lauschige Bar ein – alles ist fussläufig oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln in wenigen Minuten erreichbar.

 

Sie reisen mit dem Auto an? Wir verfügen über eine kleine Anzahl an Parkplätzen, aus diesem Grund ist eine Reservation vorab zwingend empfehlenswert. Alternativ stehen Ihnen im öffentlichen Parkhaus Urania (10min zu Fuss) eine grosse Anzahl an kostenpflichtigen Parkplätzen zur Verfügung.

Unsere Zimmer

Wir brauchen keine gigantisch grossen Zimmer, weil Luxus auch auf kleiner Fläche geht. Aber wir wollen, dass alles seinen Platz hat und das Wichtigste perfekt funktioniert: Schlafen, sich frisch machen und die wunderschöne Limmatstadt erkunden.

Mehr erfahren

DAS BILD: EIN ECHTER BELTRACCHI

Ein Gemälde des Künstlers Wolfgang Beltracchi dominiert die Lobby. Es erstreckt sich in einer Länge von knapp fünf Metern und rund zwei Metern Höhe über die ganze hintere Querwand und zeigt, künstlerisch aufgearbeitet, die Geschichte der Zürcher Stadtheiligen vom Altertum bis in die Neuzeit.

 

«Tja, was malt man überhaupt, wenn man den Auftrag hat, ein Bild über die Zürcher Stadtheiligen Felix und Regula zu malen?» Wolfgang Beltracchi steht in seinem Atelier, einem ehemaligen Tanzsaal im Luzernischen, als er diese Frage in gedehnten Worten formuliert.

Mehr erfahren

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.
Wir freuen uns auf Sie!